Mach mal schnell ein Foto!

Nun ja, eigentlich gehöhren die Holzstühle zu einem Lesespiel. Die Kinder hatten jedoch eine spannendere Idee: Türme bauen. Dabei haben sie zwar nicht gerade das Lesen geübt, aber für die Feinmotorik und die Geduld war es eine gut Übung. Und nicht zuletzt sieht man auf den Fotos, dass es wohl auch Spaß gemacht hat ;)

Wörter patschen

Eine neue Übungsform, die den Kindern sehr viel Spaß macht, ist das "Wörter patschen". Dabei nennt der Spielleiter ein Wort oder eine Silbe und die Spieler müssen es schnell finden und patschen. Ganz nebenbei üben sie dabei das schnelle Erfassen von Silben und Lesen von Wörtern.

Ein guter Trick: "Ich halte die Hand vor die Augen. Dann sehen die nicht auf welches Wort ich gucke."
Na, ob hier wohl Hexenspüche dabei herauskommen?
Offensichtlich macht es nicht nur den Schülern Spaß.
Rechts oder links, blau, grün oder rot? - Null problemo!
Zusammen immer 10, das sind unsere "verliebten Zahlen".
Na, das klappt schon gut.
So ein durcheinander! Siehst du noch eine Null?
Anlaut-Suchbild zum O. Na klar! O, wie Opa.
Mühle, Misthaufen, Milch, Maus, melken, Musik, ...
Das Lernspiel passend zum ABC der Tiere bietet gute Übungen analog zu den Übungen im Arbeitsheft.

Nach oben

Das weiß ich doch!

Mittlerweile sind die Kinder schon Profis. Sie finden eigenständig das Material, suchen sich einen Partner und einen Arbeitsplatz und legen los. Sogar das Aufschreiben im Lerntagebuch klappt schon fast ohne Hilfe.

Nach oben

Freiarbeit im Fach Deutsch

Diese Woche ging es in der Freiarbeit um die Silbe. Zuerst haben wir alle Kindernamen geklatscht und für jede Silbe einen Glasstein gelegt. Danach gab es verschiedene Freiarbeitsangebote zu entdecken.

Für jede Silbe durfte ein Kamel aufgestellt werden. So konnten die Kinder auf einen Blick sehen wie viele Silben ein Wort hat. Auf dem dazugehörenden Aufgabenblatt zogen die Kinder dann für jede Silbe einen Bogen.

Auch bei dem zweiten Angebot halfen die Bärchen dabei die Silben sichtbar zu machen. Danach war es leicht die Bilder mit der richtigen Zahl zu verbinden.

Mit Muggelsteinen lassen sich die Silben ebenso gut legen. Die Kinder breiteten die Karten auf dem Boden aus und schafften es gemeinsam alle Karten zu lösen. Prima Teamwork!

Nach oben

Freiarbeit im Fach Mathe

Heute hatten wir unsere erste Stunde "Freiarbeit". Die Kinder durften sich aus einigen ausgewählten Mathe-Angeboten etwas aussuchen und daran arbeiten. Alle zählten, sortierten und spielten mit viel Motivation.

Die Mädchen sortierten die Bilder in der richtigen Reihenfolge, zählten die Bilder, fanden die richtigen Ziffern und legten Muggelsteine in der passenden Anzahl.

Beim Domino galt es die Bilder richtig zu zählen und die passende Ziffer anzulegen. Danacht konnten die Kinder mit der Rückseite kontrollieren, ob sie alles richtig gemacht haben.

Besonders beliebt war das "Bärchen-Spiel". Die bunten Bärchen mussten gezählt, sortiert und in die passenden Felder gestellt werden.

Bei diesem Spiel mussten verschiedene Zahldarstellungen (Würfel, Hand, Ziffer) zu den entsprechenden Bildern sortiert werden. Nur wenn das richtige Kärtchen ausgewählt wurde passte das Puzzleteil.

Mit viel Ausdauer halfen die Jungen den Käfern auf die Kleeblätter. Auch hier mussten die Kleeblätter zuerst in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Anschließend kletterte auf jedes Blatt die vorgegebene Anzahl von Käfern.

Nach oben